Berufsunfähigkeitsversicherung 2017-01-24T13:19:00+00:00

Berufsunfähigkeitsversicherung in München

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt den Versicherten vor den Risiken des Alltags und sorgt bei einer eintretenden Erwerbsunfähigkeit für finanzielle Sicherheit. Nichts ist für eine Familie wichtiger, als die Versorgung und Sicherheit der eigenen Familie, die Absicherung der Zukunft und Ausbildung der Kinder. Fällt der Versorger hierzu aus, ist die eine Katastrophe für die ganze Familie! Haben Sie schon einmal daran gedacht, wie Sie Ihren Lebensstandard aufrechterhalten können, wenn Sie plötzlich Ihren Beruf nicht mehr ausüben können (Berufsunfähigkeit)?

Die Folgen einer Berufsunfähigkeit

  • Sie können Ihren Lebensstandard nicht mehr aufrechterhalten. Die Folgen reichen von wirtschaftlicher Not bis zum sozialen Abstieg.
  • Der Aufbau Ihrer Altersversorgung ist gefährdet.
  • Für Selbstständige, Freiberufler und Hausfrauen ist die Situation noch dramatischer. Hier existieren oftmals keine gesetzlichen Ansprüche.

Gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung-Rente gestrichen

Seit dem 01.01.2001 gilt:Wer nach dem 01.01.1961 geboren ist, hat keinen Anspruch mehr auf gesetzlichen Berufsunfähigkeitsschutz.
Der bisherige Berufsschutz ist komplett weggefallen – unabhängig von Ausbildung und Erfahrung ist jede Tätigkeit auf dem Arbeitsmarkt zumutbar.

Das System der gesetzlichen Erwerbminderungsrente:

Erwerbsfähigkeit in irgendeiner Tätigkeit auf dem ArbeitsmarktDurchschnittliches Bruttoeinkommen Deutschland 2011: 2.522 EUR
6 und mehr Stunden0 EUR
zwischen 3 und unter 6 Stundenca. 441 EUR
weniger als 3 Stundenca. 695 EUR
Quelle: Deutsche Rentenversicherung 2012

Daher raten Verbraucherschützer und Medien dringend zur Schließung der Versorgungslücke durch private Vorsorge.

Die häufigsten Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt den Versicherten vor den Risiken des Alltags und sorgt bei einer eintretenden Berufsunfähigkeit, bzw. Erwerbsunfähigkeit für finanzielle Sicherheit.

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung schützt vor dem Einkommensverlust der bei Berufsunfähigkeit, bzw. Erwerbsunfähigkeit eintritt.

Zwar kann sich jeder gegen die Berufsunfähigkeit versichern, allerdings gibt es übliche Ausschlussgründe. Dazu gehören schwere Krankheiten, denn hier sehen die Versicherer ein erhöhtes Risiko einer späteren Berufsunfähigkeit. Ebenso darf man innerhalb der letzten fünf Jahre wegen einer schweren Erkrankung nicht in ärztlicher, oder je nach Diagnose, nicht in ner psychologischer Behandlung gewesen sein.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man immer so früh wie möglich abschließen. Dadurch sichert man sich zum einen frühzeitig gegen Risiken ab, zum anderen kann man so die Beiträge auch langfristig niedriger halten.

  • Vorsorge gegen die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit.
  • Auch bei Berufswechsel unveränderter Versicherungsschutz.
  • Der Versicherer leistet, wenn Sie Ihre zuletzt ausgeübte berufliche Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können.
  • Der Versicherer mutet Ihnen nicht zu, eine andere, vergleichbare Tätigkeit aufzunehmen.
  • Berufsunfähigkeitsschutz erhöhen: ohne erneute Gesundheitsprüfung. Ob ereignisgebunden (z. B. Heirat, Karrieresprung oder Familienzuwachs) oder ereignisunabhängig in den ersten 5 Jahren nach Vertragsabschluss – Sie können Ihren Versicherungsschutz jederzeit an geänderte Lebenssituationen anpassen.
  • Leistung bereits dann, wenn die Berufsunfähigkeit voraussichtlich mindestens sechs Monate bestehen wird.
  • Inflationsausgleich durch eine Kaufkraft erhaltende Dynamik, damit Ihre Rente auch später noch so viel Wert ist wie heute
  • Sie können zwischen unterschiedlichen Varianten der Überschussverwendung wählen: Beitragsrabatt, Erhöhung des BU-Schutzes,Fondsansammlung, verzinsliche Ansammlung
  • Sicherheit auch für junge Menschen: Studenten können sofort für das angestrebte Berufsziel versichert werden ohne Nachmeldepflicht bei einer Änderung des Studienfachs oder Berufs. Viele Auszubildende werden sofort im Ausbildungsberuf versichert.
  • Flexibilität (weltweiter Versicherungsschutz;  Beitragsstundung oder „Beitragsurlaub“ bei finanziellem Engpass; voller Versicherungsschutz bei Arbeitslosigkeit oder Elternzeit)

Als Berufsunfähig gilt man ab dem Zeitpunkt, ab dem man den zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben kann. Eine weitere Voraussetzung ist zudem, dass man innerhalb von sechs Monaten nicht mehr in der Lage ist seinem Beruf nachzugehen. Diese Feststellung trifft der behandelnde Arzt in Form einer Prognose, oder eines ärztlichen Gutachtens. Dieses wird an die Versicherung gesandt und so die Berufsunfähigkeit bestätigt.

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es eine Reihe von Kriterien die beachtet werden müssen. Dazu gehören die Ausschlusskriterien, also die Kriterien in denen keine Leistung gewährt wird. Auch das Eintrittsalter und natürlich die Höhe der Beiträge, sowie ein Sparanteil sind wichtige Bestandteile des Vertrags. Ebenso ist die Option einer integrierten Dynamik für die Beiträge und die Auszahlungen im Leistungsfall beachtenswert. Diese Option soll die Inflation und den Wertverlust des Geldes ausgleichen.

Je nach Art und Herkunft der Berufsunfähigkeit kann man mit Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung, sowie aus der gesetzlichen Unfallversicherung rechnen. Dazu kommen Leistungen wie das Sozialgeld, oder Hartz IV. Da man aber auf Dauer nicht mehr in den Arbeitsmarkt integriert werden kann, kommen die Hartz IV-Leistungen nur als Übergangslösung in Betracht. Rein aus finanzieller Sicht bedeutet eine Berufsunfähigkeit also immer einen herben finanziellen Einschnitt.

Die Höhe der Beiträge richtet sich nach dem Datum des Versicherungsbeginns, sowie dem persönlichen Risiko. Sie können im Laufe der Laufzeit steigen, oder aber auch sinken wenn eine Überschussbeteiligung im Vertrag vereinbart wurde. Je früher der Vertrag beginnt, umso günstiger sind die Beiträge.

In diesem Fall muss man sehen, dass man die finanzielle Lücke die durch die Berufsunfähigkeit entsteht irgendwie selbst füllen kann. Dazu gehört die Veräußerung von Vermögen und Eigentum, aber auch andere Maßnahmen um die Liquidität sicherzustellen. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf jeden Fall empfehlenswert! Die finanziellen Lücken die durch die Berufsunfähigkeit bzw. Erwerbsunfähigkeit entstehen sind eklatant und wirken sich auf alle beteiligten Personen im Haushalt aus. Um sich hier zu schützen und den Lebensstandard halten zu können benötigt man eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

In den meisten Verträgen ist eine lebenslange Auszahlung bis zum Renteneintritt, oder zum Ablauf des Vertrages garantiert. Allerdings kann man diese auch ausschließen oder befristen. Das funktioniert entweder über ein Mindesteintrittsalter, Eintrittsalter oder aber über eine maximale Auszahlungsphase. Das Mindesteintrittsalter ist eine selten gewählte Option, kann aber zu einer deutlichen Vergünstigung bei den Beiträgen führen.

Natürlich ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten oft in allererster Linie eine finanzielle Belastung. Trotzdem ist es sinnvoll eine Versicherung abzuschließen, denn gerade wenn man in jungen Jahren in die Erwerbsunfähigkeit eintritt sind die Auszahlungen der gesetzlichen Rentenversicherung sehr gering.

Die maximale Dauer der Auszahlung richtet sich nach dem vertraglich vereinbarten Ablaufdatum. In der Regel liegt dieses zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Deswegen ist es empfehlenswert den Vertrag bis hin zum geplanten Eintrittsalter der Rente zu gestalten. So bleibt man bis zum Rentenbezug optimal abgesichert und kann sich voll und ganz auf das schöne Leben, die Familie und die Arbeit konzentrieren. Auf Hobbies und schöne Reisen natürlich auch!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin in München!

Haben wir Sie neugierig gemacht? Möchten Sie mehr über „Berufsunfähigkeitsversicherung“ erfahren? Wir sind gerne für Sie tätig, ob Sie regional, national oder international. Sprechen Sie uns an! Für jede Frage haben wir den richtigen Ansprechpartner für Sie.

Ihre Ansprechpartnerin:
Astrid C. Fleischmann
Tel. +49 89 12 16 26 49
Email: network[@]acf-makler.de

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

af_kreis

Vorteile eines unabhängigen Versicherungsmaklers:

  • persönliche Beratung

  • langjährige Expertise

  • maßgeschneiderte Lösungen

  • fachkundigen & exklusiven Service

  • spezifische & projektbezogene Lösungen

Wir freuen uns auf Sie, als Ihr Versicherungsmakler in München.

Wir sprechen Deutsch, Englisch, Französisch und Chinesisch.

Jetzt Kontakt aufnehmen

ACF-Makler e.K.
unabhängiger Versicherungsmakler
Inhaberin Astrid C. Fleischmann, Versicherungsfachwirtin

Sitz der Firma: Tengstr. 27, D-80798 München

Bürozeiten:
Montag – Donnerstag 8 – 18 Uhr,
Freitag 8 – 17 Uhr
sowie nach Vereinbarung